Gemeinde Hebertshausen Gemeinde Hebertshausen

Energiebeauftragter

Aktuelle Informationen

In den nächsten Jahren kommen verschärfte Energie und Umweltauflagen auf uns zu. Die bekannten Themen sind Atomausstieg bis 2022 die Treibhausreduzierung um 55% bis 2030 und 70% bis 2050. Kurzum, die Energie- und Umweltauflagen und alles was dazu gehört werden sich in den nächsten Jahren massiv verschärfen.

Wir alle können durch unser Mitwirken und Verhalten dazu beitragen, die Energiewende erfolgreich in den vorgegeben Zeiträumen umzusetzen. Ab sofort ist keine Zeit mehr zu verlieren, die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Insbesondere wenn alte Heizungsanlagen sowieso ausgetauscht werden müssen oder Neubauvorhaben anstehen gilt es sofort zu handeln.

Meine Name ist Karl Lorenz ich wohne in Hebertshausen und bin hier aufgewachsen. Beruflich bin ich seit den frühen 80er Jahren im Bereich der Gebäudeautomatisierung tätig. Zur Automatisierungstechnik kam ich durch meinen damaligen Lehrbetrieb, der Firma Elektro Wallner in den 70er Jahren. Zu automatisieren gab es zur damaligen Zeit bereits sehr viel. Neben der Automatisierung von Hühnerställen, Futtersilos, Molkereien, Quetschwerken wurden auch Hausgeräte repariert. Damals eine solide Firma mit einem tollen Chef. Nach der Lehre und weiterführenden Schulen ging ich für 2 Jahre nach Frankfurt a. M. zur Phillip Holzmann AG in die Auslandsabteilung für die Großprojektplanung. Im Anschluß ging ich mit Familie für 5 Jahre nach Dhahran Saudi Arabien und war für Holzmann als verantwortlicher Elektro-Bauleiter für das gleiche Großprojekt tätig. Nach unserer Rückkehr arbeitete ich freiberuflich für die Fa. Neuberger Gebäudeautomation in Rothenburg o.d.T. und München mit der ich im Dezember 1993 die Firma NAT Neuberger Anlagen-Technik AG in Dachau gründete. Die Firma mit Sitz in Dachau war unter meiner Leitung als Vorstandsvorsitzender europaweit in der Elektro- und Automatisierungstechnik vornehmlich für Großprojekte und Konzerne aktiv. Das Unternehmen ist zwischenzeitlich vollständig im Besitz eines französischen Infrastrukturkonzern. Seit Anfang der 90er Jahre sind wir wieder in Hebertshausen wohnhaft.
Als ich Mitte April gefragt wurde die ehrenamtliche Funktion des „Energie- und Klimaschutzbeauftragten“ zu übernehmen, ein aktuelles Thema ein großes Spektrum und das für meine Heimatgemeinde, da musste ich nur kurz überlegen um „ja“ zu sagen.

 

In meiner Tätigkeit stehe ich der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinderat und selbstverständlich allen Bürgern in den Themen „Energie und Klimaschutz“ mit Rat und Tat und mit meinen umfangreiches Wissen zur Verfügung. In der Steinbock Rubrik „Mach Mit HEBCO2frei“ möchten wir Sie über Maßnahmen, Energiespartipps und anstehende Projekte informieren.